Experten bei der Arbeit: Mit modernster Technik werden Schwachstellen aufgedeckt und frühzeitig repariert.

Elektroinstallationen

Elektriker für Lauenburg

Dank unserer ausgebildeten Fachkräfte können wir Ihnen in Lauenburg, Lüneburg, Geesthacht, Schwarzenbek, Büchen, Reinbek und Umgebung alle Leistungen anbieten, die Sie von einem Elektriker erwarten:

Elektroinstallation im Neubau
Elektroinstallation im Neubau

Leistungen

  • Professionelle Planung und Durchführung von Elektroarbeiten bei Umbau, Neubau oder Reparaturen
  • Beratung bei allen Fragen der Elektroinstallation von sinnvollen Beleuchtungsanlagen, Netzfreischaltern, Tür-Sprech-Anlagen, Video-Überwachung, elektrischen Garagen oder Hoftorantrieben
  • Ausschließliche Verwendung von hochwertigem Markenmaterial bei der Ausführung
  • Sämtliche verbaute Materialien entsprechen den Richtlinien der elektromagnetischen Verträglichkeit EMV und tragen das CE- und VDE-Zeichen
  • Planung und einer termingerechten Montage
  • Sprechen Sie bei allen Anforderungen an Verkabelungs- und Leitungssystemen mit uns

Und denken Sie dran: Die Elektroinstallation durch einen Fachmann macht ihr Leben sicherer und angenehmer.

Elektroinstallationen sind keine kurzfristige Investition

Entscheidungen, die Sie heute treffen, wirken sich über viele Jahre hinweg aus. Planen Sie zum Beispiel den Bedarf und die Lage der Telefondosen und Steckdosen falsch ein, dann sind diese später nur mit erheblichem Arbeitsaufwand und Kostenaufwand zu korrigieren. Nutzen Sie deswegen unsere jahrelange Erfahrung für eine individuelle und professionelle Planung.

Was kostet eine Elektroinstallation im Neubau?

Wenn es um die Planung und Kalkulation der Kosten bei einem Neubau geht, müssen verschiedene Gewerke berücksichtigt werden. Einen bedeutenden Kostenblock bildet dabei die Elektroinstallation. Während man früher nur die Schalter, Steckdosen, Beleuchtungen und Elektrokabel einkalkulieren musste und mit etwa drei bis fünf Prozent der Neubaukosten für die Elektrik planen konnte, kommen heute viele zusätzliche Komponenten wie Kabelleitungen für Server und Datennetze, Multimediatechnik oder Smart Home Lösungen dazu.

Installation einer Steckdosenleiste
Installation einer Steckdosenleiste

Die Elektroinstallation hat sich in den letzten Jahren durch den technischen Fortschritts im Bereich der Modernen Gebäudetechnik stark verändert. Doch bereits bei der Basisausstattung mit Schaltern, Steckdosen und Beleuchtung können sich große Unterschiede bei den Kosten ergeben. Das fängt mit der reinen Anzahl an und reicht bis zu den verschiedenen Modellen und Programmen, die die Hersteller im Angebot haben. Das gilt natürlich umso mehr für die aufwendigeren Ausstattungen wie z.B. Steuerungen und Antriebe von Rollläden, Verkabelung von SAT-Anlagen und Smart TV, die Versorgung von einzelnen Räumen mit Netzwerkanbindungen sowie die Überwachung mit Alarmanlagen. Kostentechnisch gibt es hier nach oben keine Grenzen.

Moderne Busverkabelung oder klassische Elektroinstallation?

Um die möglichen Ausgaben dennoch exakt bestimmen zu können, muss entschieden werden, welche Technologien und welche Komponenten zu montieren sind.

Klassisch

Bei der klassischen Installation legt man für die Beleuchtung und Steckdosen zumeist einzelne getrennte Stromkreise vom Verteiler in die einzelnen Räume. Die Schalter sind direkt in den Stromkreis eingebaut und erlauben das An- und Ausschalten der einzelnen Lampen und andere elektrische Verbraucher.

Bus-Verkabelung

Ein gänzlich anderes Schema für die Verkabelung wird genutzt, wenn Sie eine moderne Gebäudesystemtechnik installieren. Dabei werden die Kabelleitungen für die Steuerung der elektrischen Komponenten und die für die Energieversorgung voneinander getrennt. Entscheidet man sich beispielsweise für ein KNX-Bus-System, dann werden Sensoren für Schalter, Türklingeln, Touchscreens oder Wetterstationen an den Bus für die Steuersignale angeschlossen und mit der zentralen Steuereinheit verbunden. Aufgrund der zusätzlichen Bus-Verkabelung für Steuersignale und der sternförmigen Verkabelung der elektrischen Anschlüsse und Verbraucher benötigt man sehr viel mehr Kabelstrecke, was sich zusammen mit den Sensoren natürlich auf die Kosten auswirkt.

Die optimale Planung für eine bestmögliche Kostenbestimmung

Sie merken spätestens jetzt, dass hier der Fachmann sowie eine professionelle Planung gefragt sind, um Sie am Ende vor bösen Überraschungen zu bewahren.

Dabei ist es wichtig, dass Sie für jedes Zimmer den exakten Bedarf der zu installierenden Komponenten wie Lampen, Steckdosen, Schalter, Bewegungsmelder, elektrische Rollläden sowie für die Kommunikations- und Antennenanschlüsse genau festlegen.

Dabei helfen kann eine virtuelle Hausführung:

  • Nehmen Sie sich Ihren Bauplan und öffnen Sie in Gedanken an einem Abend Ihre Haustür
  • Wo möchten Sie das Licht einschalten? Wo steht der Kaffeeautomat?
  • Wo der Fernseher und wo hat Ihre SAT-Anlage einen störungsfreien Empfang?
  • Notieren Sie Ihre Gedanken auf Papier
Kaffeeautomat, Toaster und Wasserkocher
Überlegen Sie genau, wie viele Steckdosen Sie pro Raum brauchen.


"Tipp: Planen Sie Leerdosen oder Leerrohre mit ein, so dass die elektrische Installation später noch flexibel erweitert oder nachgerüstet werden kann. Denn was heute noch State of the Art ist, wird in 10 Jahren vielleicht schon veraltet sein."

Andreas von Wilcke, MVW Elektrotechnik