Moderne Gebäudetechnik

Die Zukunft aller Gebäude

Moderne Gebäudetechnik muss dem Wunsch nach Komfort, dem Bedürfnis nach aktiver und passiver Sicherheit sowie den Anforderungen an Energie- und Kosteneinsparung gerecht werden. Als integratives System schließt sie neben der Elektrotechnik auch die Sanitär-, die Heizungs- und Klimatechnik, sowie ISDN- und Informationstechnologien ein und ermöglicht außerdem den Austausch von Daten z.B. für Temperatur, Lüftung, Klima und Energie.

  • Dank moderner Gebäudetechnik profitieren auch private Haushalte durch mehr Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Komfort. Foto: Gira

Moderne Gebäudetechnik muss dem Wunsch nach Komfort, dem Bedürfnis nach aktiver und passiver
Sicherheit sowie den Anforderungen an Energie- und Kosteneinsparung gerecht werden. Als
integratives System schließt sie neben der Elektrotechnik auch die Sanitär-, die Heizungs- und
Klimatechnik, sowie ISDN- und Informationstechnologien ein und ermöglicht außerdem den Austausch
von Daten z. B. für Temperatur, Lüftung, Klima und Energie.

Moderne Gebäudetechnik im Video


Das komplexe Gebiet der Gebäudetechnik hat nicht nur in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte
gemacht, es entwickelt sich auch aktuell ständig weiter. Die Installationstechnik bietet heute
Möglichkeiten, die man sich vor zehn bis zwanzig Jahren zum Teil noch gar nicht vorstellen konnte. So
wurden herkömmliche Installationen in der Licht- oder Wärmetechnik durch neue Entwicklungen zu
Systemen weiterentwickelt, die verschiedene Funktionen miteinander verzahnen. Entscheidenden
Einfluss auf diese Entwicklung haben die so genannten Bussysteme, die auch unter dem Oberbegriff
"Gebäudesystemtechnik“ bekannt geworden sind. Die bekanntesten Bussysteme sind KNX,
LOXONE und LCN.

Da die wirtschaftlichen Aspekten eine immer größere Bedeutung erhalten, kommen selbst bei kleinen
Gebäudeeinheiten immer mehr ganzheitliche Konzepte des Gebäudemanagements zum Einsatz. So
zeichnet sich seit langem eine Entwicklung von Wohnhäusern zu "intelligenten Gebäuden" ab, in
denen Technik einen sehr hohen Stellenwert einnimmt. Hier werden immer häufiger
Einzelraumregelungen der Heizung, Verschattungssysteme, automatisierte Lichtsteuerung, vernetzte
Hausgeräte sowie integrierte Alarmsysteme verbunden mit Bussystemen eingesetzt.

Vor allem im gewerblichen Bereich machen der wachsende Bedarf an Automatisierungstechnik und
die Anforderungen an eine kosten-effiziente Gebäudebewirtschaftung eine vernetzte Systemtechnik
notwendig. Diese sollte neben den übergeordneten Funktionen wie Kommunikation, Energie-, Licht-
und Klimamanagement auch Messungen vornehmen können.

Insbesondere durch die Zentralisierung der Überwachung, Wartung und Instandsetzung von
gebäudetechnischen Anlagen lassen sich erhebliche Kosten einsparen und die Gebäudenutzung
optimieren. Für eine umfassende Automatisierung und die Bewirtschaftung öffentlicher Gebäude ist
der Einsatz innovativer Technik inzwischen unabdingbar.

Steuerung aller Funktionen über ein Smartphone z.B. iPhone. IPhone ist ein Warenzeichen von Apple.
Wir realisieren das für Sie.

Datenschutz     Impressum